облако

СЕTИ

Archiv der Kategorie 'Technik von gestern'

Lampe Pigeon

am 12. April 2016 unter Allgemein, Technik von gestern, Tolle Patente abgelegt

Die Dame des Hauses suchte schon länger nach einer hübschen Petroleumlampe und auf dem letzten Nachtflohmarkt wurde sie fündig. Der Verkäufer ließ sich um gut 1/3 des von ihm gewünschten Preises herunterhandeln. Die Funzel war stark patiniert und der Runddocht ließ sich nicht mit dem Rädchen bewegen – aber das bekommen wir hin! Außerdem sollte es noch eine kleine Überraschung geben.

photo66684835220007844

…den ganzen Beitrag lesen »

Raspberry Pi zero im NES-Controller

am 04. Februar 2016 unter Bastelkram, Raspberry Pi, Technik von gestern abgelegt

Seit einigen Wochen gibt es ja nun den Raspberry Pi zero zu kaufen, meistens ist jedoch überall vergriffen. Mir gelang es aber 2 davon zu ergattern. Dieses Ding ist so klein und mit 5$ so billig, das einem eine Menge neuer Ideen kommen. Eine davon, ist das „elegante“ emulieren alter Spielekonsolen.

20160203_165234

…den ganzen Beitrag lesen »

Bye bye Mittelwelle!

am 20. Dezember 2015 unter Akustisches, Technik von gestern abgelegt

Wie ich heute gelesen habe, hört in Deutschland am 31.12.2015 die Mittelwelle quasi auf zu existieren. Dann nämlich stellt der Deutschlandfunk seinen Sendebetrieb (hier bei Magdeburg z.B. auf 756kHz empfangbar) auf Mittelwelle komplett ein. Damit verschwindet der letzte deutsche MW-Hörfunksender. Auch wenn das niemand mehr so wirklich gebraucht hat – abgesehen vielleicht von Schiffen auf Grund der extremen Reichweite – ist es doch irgendwie schade. Eine Ära geht zu Ende und die frei werdenden Gelder sollen für den DAB+ Ausbau genutzt werden. Dabei waren Radios mit den Standorten der Sender auf der Skala doch die Schönsten!

skala

Röhrenradio RFT Stassfurt Onyx II – Teil 3

am 20. Dezember 2015 unter Allgemein, Bastelkram, Technik von gestern abgelegt

Als erstes stand ein wenig Internetlektüre an – ganz allgemein stöberte ich in einschlägigen Foren der Röhrenradiofans. Hier las ich immer wieder, wie wichtig es sei, die alten Papier- und Teerkondensatoren auszutauschen. Im Dampfradioforum findet man eine „kleine Kondensatorenkunde“ und auf der Webseite magischesauge.de eine Übersicht über Problemkondensatoren. Ich habe einen ganzen Magazinschrank voller Kondensatoren, doch aus unerklärlichen Gründen wollte ich etwas anderes.

Die alten Kondensatoren nach dem Austausch
Die alten Kondensatoren nach dem Austausch

…den ganzen Beitrag lesen »

Röhrenradio RFT Stassfurt Onyx II – Teil 2

am 11. Dezember 2015 unter Allgemein, Bastelkram, Technik von gestern abgelegt

Da die alte Röhre schon sehr blass und träge war, wollte ich sie ersetzen. Die EM80 kaufte ich übrigens per eBay schon vor 3 oder 4 Jahren in der Ukraine. Dort kosteten 2 dieser Röhren so viel, wie hier in Deutschland eine. Weil man den magischen Fächer natürlich auf der Radiofront sehen muss, sitzt er auf dem Chassis ganz vorn. Heißt also: Chassis raus aus dem Gehäuse – das ist schon mal ziemlich fummelig, aber mit nur einem Werkzeug zu schaffen: dem Schlitzschraubendreher. Damit löst man die Drehknöpfe, schraubt die Rückwand ab und löst die Schrauben, die Chassis und Gehäuse verbinden.

EM80

Ich habe mal versucht das Bild der EM80 einzufangen. In Wirklichkeit sieht es natürlich viel schöner aus (-: Im folgenden Bild sieht man die alte EM80 (rechts) und die etwas größere „neue“ Röhre aus der Ukraine (links). Der Größenunterschied von ca. 5mm stört nicht, da die Anode (der Leuchtschirm) an der selben Stelle sitzt.

2015-12-11 11.56.45

„Magische Fächer“ werden aktuell (Ende 2015) für 15-20€/Stück bei eBay gehandelt. Nach der Frischekur für die Abstimmanzeige geht es mit den alten Kondensatoren im 3. Teil weiter.

Röhrenradio RFT Stassfurt Onyx II – Teil 1

am 10. Dezember 2015 unter Allgemein, Bastelkram, Technik von gestern abgelegt

Heute wird es mal ein bisschen staubig. Es wird auch ein wenig nach Lötzinn riechen – und irgendwie auch nach „alt“. Opas „Dampfradio“, ein Stassfurt Onyx II, um genauer zu sein, ein 8 E 156 I steht seit einigen Jahren im Wohnzimmer. Der „Magische Fächer“, so die umgangssprachliche Bezeichnung für die Abstimmanzeige, ist zwar schon etwas träge und schwach, aber das Radio funktionierte bis auf ein hörbares Kratzen bei Tastendrücken noch recht gut. Aber ich entschied mich für eine kleine Erfrischung, zumindest die Röhre EM80, also die Abstimmanzeige sollte getauscht werden.

Stassfurt_RFT_Onyx_II

Vornweg möchte ich noch betonen, das ich das Radio möglichst für die nächsten 60 Jahre (mindestens!) (-: lauffähig halten will. Manch einen Dampfradiofan wird es enttäuschen, aber es kommt mit nicht auf die 100%ige Originalität an. Ich verwende z.B. auch russische Röhren und auch sonst mal das ein- oder andere Neuteil. Das Radio steht im Wohnzimmer, es guckt keiner ins Radio hinein! In den nachfolgenden Beiträgen will ich ein wenig dazu schreiben und auch ein paar Fotos zeigen.