Meine Empfehlung:

облако

СЕTИ

Quadrocopter Tag 7 – serielle Kabel

Ein paar Tage schon habe ich nichts mehr zum Projekt geschrieben. Das liegt daran, daß ich sehr wenig Zeit hatte. Immer mal wieder abends habe ich ein wenig gebastelt, das Blog ist dabei etwas zu kurz gekommen. Auch wenn es wie gesagt einige Abende waren, fahre ich bei meinen Blog-Artikeln mit der Einteilung in Tagen der Übersichtlichkeit halber fort.

Die Quadro Control III kann und muss mehr oder weniger mit dem PC kommunizieren. Zum einen, um die passende Firmware auf den ATmega328 zu brennen und zum anderen, um per Telnet konfiguriert zu werden. Dazu bedarf es 2 verschiedenen seriellen Adaptern. Zum Brennen der Firmware habe ich mir einen einfachen DASA-Adapter gelötet, das Schaltbild gibt es z.B. auf dieser Seite (ganz unten). Die kleine Schaltung passt komplett in das Steckergehäuse eines 9pol. Sub-D Steckers. Aus Ermangelung dessen habe ich aber zur Heißklebepistole gegriffen. Da man diesen Adapter nicht all zu oft braucht, reicht mir diese Lösung vollkommen.

DASA Programmer Cable

Um das sehr praktische Menü der QC-III per Telnet auf dem PC anzuzeigen, fehlt auch dazu noch ein passendes Kabel. Mit Teilen aus meiner Wühlkiste konnte ich auch dieses noch bauen. Hierfür nahm ich dann einen Sub-D Stecker mit Gehäuse, hatte dafür aber keine 10-polige Pfostenleiste. Eine größere passt aber auch. ;) Pinbelegung und benötigte Bauteile sind diesem Bild (unten, Mitte) zu entnehmen.

komplette Schaltung im Steckergehäuse

 

Telnet QC-III

Nun konnte ich erstmalig das Menü per Hyper-Terminal auf dem Windoof-PC sehen und wusste, daß die QC-III bis hierhin einwandfrei funktioniert. In der Zwischenzeit traf auch der für die Fernsteuerung benötigte Quarz ein und somit konnte ich auch durch das Menü navigieren (ja, das macht man mit der Fernsteuerung!) und sehen, daß auch die Kommunikation zwischen Sender, Empfänger und QC-III klappt.

US

Kommentieren