облако

СЕTИ

Röhrenradio RFT Stassfurt Onyx II – Teil 2

Da die alte Röhre schon sehr blass und träge war, wollte ich sie ersetzen. Die EM80 kaufte ich übrigens per eBay schon vor 3 oder 4 Jahren in der Ukraine. Dort kosteten 2 dieser Röhren so viel, wie hier in Deutschland eine. Weil man den magischen Fächer natürlich auf der Radiofront sehen muss, sitzt er auf dem Chassis ganz vorn. Heißt also: Chassis raus aus dem Gehäuse – das ist schon mal ziemlich fummelig, aber mit nur einem Werkzeug zu schaffen: dem Schlitzschraubendreher. Damit löst man die Drehknöpfe, schraubt die Rückwand ab und löst die Schrauben, die Chassis und Gehäuse verbinden.

EM80

Ich habe mal versucht das Bild der EM80 einzufangen. In Wirklichkeit sieht es natürlich viel schöner aus (-: Im folgenden Bild sieht man die alte EM80 (rechts) und die etwas größere „neue“ Röhre aus der Ukraine (links). Der Größenunterschied von ca. 5mm stört nicht, da die Anode (der Leuchtschirm) an der selben Stelle sitzt.

2015-12-11 11.56.45

„Magische Fächer“ werden aktuell (Ende 2015) für 15-20€/Stück bei eBay gehandelt. Nach der Frischekur für die Abstimmanzeige geht es mit den alten Kondensatoren im 3. Teil weiter.

US

1 Kommentar zu “Röhrenradio RFT Stassfurt Onyx II – Teil 2”

  1. Torsten sagt:

    Cooles Teil!

Kommentieren